Mittelspecht  (Picoides medius)

Der hübsche Mittelspecht ist nicht einmal so gross wie eine Amsel und bei uns wesentlich seltener als sein Verwandter, der Buntspecht. Sein eher schwacher Schnabel ist mehr zum Stochern als zum Hacken geeignet. Um so erstaunlicher mag es erscheinen, dass dieser kleine, scheue Vogel seine Bruthöhle in Weichholzstämme meisselt.

Er liebt lichte Wälder mit alten Eichenbeständen und ist meistens in den oberen Baumkronen auf  Nahrungssuche. Diese findet er in der rissigen Borke alter Bäume. Sie besteht vorwiegend aus Kleininsekten. Im Winter kommen dazu auch Nüsse, und mit Glück ist er auch mal am Futterbrett  zu sehen.